Die Vier Musketiere - Roman um Monarchen, Männer und Mätressen
Pabel-Verlag, Rastatt
1976 - 1977
Autor: Jean Lafitte

Mantel-und-Degen-Serie, "die tolldreisten Abenteuer einer verschworenen Gemeinschaft wagemutiger Draufgänger: verwegene Ritte, blutige Schlachten, gefährliche Degengefechte und amüsante Amouren."
(Verlagswerbung)

Frei nach Alexandre Dumas. Auch Anspielungen auf den Grafen von Monte Christo und Die Geheimnisse von Paris (Klassiker der Abenteuer-Literatur des 19. Jahrhunderts von Eugéne Sue). Mehrfaches Auftreten diverser realer historischer Personen/Persönlichkeiten.

Die Akteure sind Halbbrüder, die der Tod ihres Vaters, des Herzogs von Clermont, erst zusammenführt und die den Mord an diesem rächen wollen. Eine weitere Hauptrolle spielt die Schwester Marie Gabrielle.

Die vier Brüder sind zweifellos, auch in ihrer Charakterisierung, an den durch d´Artagnan verstärkten drei Musketieren von Alexandre Dumas angelehnt.

 

weiterblättern / Seite 1 2


© 2002 - 2009
groschenhefte.net