© 2002 - 2011
groschenhefte.net

Macabros
Zauberkreis-Verlag, Rastatt
1973 - 1983
Autor: Dan Shocker

Macabros 1 war nie indiziert! Wie es zu dieser lang verbreitete Fehlinformation kam: bitte hier klicken.

Nachdem Larry_Brent noch eine gewisse "Realitätsnähe" aufgewiesen hatte (fast alle mysteriösen Vorkommnisse waren zumindest pseudo-wissenschaftlich zu erklären), konnte sich der Autor hier erstmals in den Bereich der Geister und Dämonen vorwagen.
Björn Hellmark, der Held der Serie, lebt nach einem tödlichen Autounfall ein zweites Mal(!) und erhält die Gabe sich mittels eines Ätherkörpers (Macabros genannt) zu verdoppeln. Macabros ist unverwundbar und in gewisser Weise ein Art Superheld, wobei mit Mirakel, dem Mann der Geheimnisse in Band 35 tatsächlich ein "Superheld" zu der Serie stößt (eine Art SubSerie mit insgesamt 10 Bänden). Als Kaphoon, der Erbe und Sohn des Toten Gottes, nimmt Björn Hellmark den Kampf gegen die Todesgöttin Rha Tha N´my und ihre Schergen auf - die Göttin war übrigens erstmals in der Serie Larry Brent aufgetaucht.
Erstaunlicherweise gibt es mit den Mirakel-Abenteuer innerhalb einer Serie einen zweiten Helden, so dass es hier einmalig eine SubSerie innerhalb einer Serie und nicht einer Reihe gibt. Mirakel brachte es zwischen 1976 und 1979 auf 10 Bände.
Zu der geplanten Auskoppelung der Mirakel-SubSerie kam es jedoch nicht mehr.
Ebenfalls ungewöhnlich ist es, dass die Serie in Band 125 zu einem runden Schluss

weiterblättern / Seite 1 2 3