© 2002 - 2011
groschenhefte.net

Silber Grusel-Krimi / Grusel-Krimi
Zauberkreis-Verlag, Rastatt / Pabel-Verlag, Rastatt (ab 1985)
1968/1972 - 1986
Autoren: diverse

Der Silber Grusel-Krimi startete 1968 als SubSerie des Silber Krimis mit der Nr. 747, welcher auch gleichzeit der erste Larry_Brent-Roman von Dan Shocker war (Das Grauen schleicht durch Bonnards Haus, Untertitel: Grusel Krimi Nr. 1).
Gleichzeit war dies der erste Grusel-Heftroman in Deutschland!

Was die Nummerierung betrifft, trug der Zauberkreis-Verlag sehr zur Verwirrung bei, indem ab Silber Krimi Nr. 870 die Überschrift der Romanhefte in Silber Grusel-Krimi geänderte wurde. Das bekannte Logo entstand, obwohl es sich hierbei erst um den 25. Larry Brent-Roman handelte und der Silber Grusel-Krimi immer noch eine SubSerie des Silber Krimis war (zu dieser Zeit erschienen nur Larry Brent-Romane). Mit der Änderung der Überschrift ging auch eine Layout-Änderung einher, so dass das Design der späteren eigenständigen Serie bereits vorlag. Die SubSerie endete jedoch erst mit Band 974. Nach diesem 50. Roman wurde der Silber Grusel-Krimi 1972 aus dem Silber-Krimi ausgegliedert. Die eigenständige Grusel-Reihe begann ihre Nummerierung mit der Nr. 51.
Da mit der Zeit Dan Shocker nicht mehr alle Romane für den Silber Grusel-Krimi verfassen konnte (aus gesundheitlichen Gründen und der Tatsache, dass er ab

weiterblättern / Seite 1 2