© 2002 - 2014
groschenhefte.net

Infos


Rechtliches

nach oben

Links und Aktualisierungen, Banner

Bisher hatte ich nur die Startseite anderer Webseiten verlinkt, damit sich durch ─nderung auf diesen Seiten nicht dauernd tote Links auf meiner Seite ergeben.
Um die einzelnen Infos auf den verlinkten Seiten schneller zu finden (war aber auch über die Startseiten bisher kein Problem!) werde ich, wenn möglich, in Zukunft neben den Startseiten auch direkte Links anbieten (soll nur als Service verstanden werden, aber erst mal sehen wie lange ich die Änderungen durchhalte...).
Links auf fremde Seiten werden in neuen Fenstern ge÷ffnet, damit man besser den Gesamtüberblick über die Infos bzw. die einzelnen Serien behält und nicht andauernd vor und zurück navigieren muss, gleichzeitig möchte ich damit dem Eindruck vorbeugen, dass ich mich mit fremden Federn schmücken will...


Das Banner von 'GGG' könnt Ihr eurerseits gerne verwenden, wenn Ihr meine Seite verlinken wollt.

Als Gegenleistung werde ich natürlich Eure Seite verlinken, wenn sie mit dem Bereich 'utopisch-phantastische Heftromane' im weitesten Sinn zu tun hat - aber auch nur dann, denn "sachfremde" Werbung oder Themen passen irgendwie nicht auf eine reine Hobby-Seite.
Derzeit sind auf 'GGG' jedoch nur Textlinks vorgesehen. Die graphischen Links mit Banner folgen dann (irgendwann) später.

WICHTIG: das Verlinken aller Seiten von 'GGG' in einen Frame einer anderen Seite, so dass der Eindruck entsteht, 'GGG' wäre ein Bestandteil des Angebots der anderen Web-Seite ist ausdrücklich verboten (Framing)!

nach oben

"Impressum" + Die Idee + IE-Optimierung

Grusel, Grüfte Groschenhefte (oder eben kurz 'GGG') ist eine reine Fan- und Hobby-Seite im WorldWideWeb.

Sie dient allein dazu, die phantastisch-utopischen Serien und Reihen der vielgescholtenen Groschenheft- bzw. Heftromanlandschaft seit dem 2. Weltkrieg zu dokumentieren und Interessierte wie Sammler mit Informationen zu versorgen.
Das Prinzip, nach welchem die Infos zusammengetragen werden ist einfach: das Rad muss nicht zweimal erfunden werden!
D. h. dass sich diese Seite als eine Art Portal verstanden wissen will, bei dem die Nutzer mit den grundlegenden Informationen versorgt werden, aber auch und vorallem mit weiterführenden Links zu Seiten (so es diese eben gibt), die sich mit einzelnen Serien oder Reihen intensiver beschäftigen und z.B. Rezenssionen zu den Romanen, Titelbild-Galerien, Titellisten oder detaillierte Hintergrundinformationen etc. bieten.
Nur wenn es keine anderen Seiten gibt oder dort etwas fehlt, werden Igor,_mein_Butler_und_ich dies hier nach und nach anbieten und online stellen.

Was den Flohmarkt anbetrifft: auch der ist nicht gewerblich, sondern dient nur dazu, meine Doubletten loszuwerden bzw. gegen andere Romane einzutauschen.

Wenn alles geklappt hat, dann sind die Seiten für den IE (Microsoft Internet Explorer) bei einer Auflösung von 1024x768 optimiert.

nach oben

Navigation

Navigationsleiste: Der Scull-Block –› markiert den jeweils aktiven Navigationspunkt, die aktive Genre-Sektion bzw. er markiert die Unterteilung in Heftromane oder Taschenbücher in der Naviationsleiste.

Ein Klick auf die jeweilige Genre-Sektion bringt Euch zu den Hauptauswahlfenstern.

Der Button Zurück führt jeweils zurück zur darüberliegenden Auswahlebene.

Der Button Home führt immer zurück zur Startseite.

nach oben

Karteikarten-System

Bei den einzelnen Serien sind die Infos auf einer Art Karteikarte mit je 5 Reitern untergebracht. Mit einem Klick auf die Reiter kann man hier durch die Informationen blättern.
Wenn der Platz einmal auf einer Karteikarte zu knapp war, kann mit "weiterblättern" und "zurückblättern" bzw. den dort angebrachten direkten Seiten-Links (z.B. ‹‹ 1 2 3 ››) innerhalb dieser Karteikarte weiternavigiert werden.

nach oben

Was wird aufgenommen? ... und warum?

Die Kriterien welche Serien oder Reihen ich vorstellen möchte waren mir zu Beginn (Herbst 2002) selbst noch nicht ganz klar, da ich mich nur um die klassischen Heftromane, also echte Massenware gekümmert habe. Zwischenzeitlich ist das nicht mehr so ganz einfach, da Taschenbücher mit utopisch-phantastischem Inhalt, ob Grusel oder SF, prinzipiell zu Tausenden gelistete werden könnten.
Daher hier meine Kriterien für die Auswahl der vorgestellten Serien / Reihen.

Aufgenommen werden:

Aufgenommen werden hingegen nicht:

Dies bedeutet zusammengefasst, dass auf meiner Seite z.B. nicht auftauchen werden:

Diese Zusammenstellung macht, so denke ich, die Anwendung der Auswahlkriterien deutlich, wobei ich z.B. gerade die letzten drei Serien sehr gerne gelesen habe. Aber wenn ich auch noch mit der Vorstellung von Büchern aus den allgemeinen u-p-Buchreihen der großen Verlage anfange, sprengt dies meinen Zeithorizont, den Rahmen dieser Website und im Übrigen gehören diese Bücher, ungeachtet deren hohen Unterhaltungswert, nunmal wirklich nicht zum Sammelgebiet der Heftromane oder deren Umfeld!

Wenn Ihr also noch Anregungen und Ideen für weitere Infoseiten über hierzu passende Serien oder Reihen habt, die ich bisher vergessen oder ausgelassen habe - nur her mit Euren Vorschlägen (links oben auf das @ klicken, danke!)

OK, ganz schön viel Text, um eine Idee einer Hobby-Seite zu definieren, aber der Heftroman-Bereich mit seinen unterschiedlichen Genres seit 1945 ist sehr umfangreich und zusammen mit dem u-p-Romanen der "allgemeinen" Unterhaltungsliteratur einfach nicht überschaubar - aber Ausnahmen bestätigen die Regel! Also mal sehen wie sich die Seite in den nächsten Jahren entwickelt.

nach oben

Bewertungen der Romane

Es geht hier bei der Bewertung nicht um den 'Wert' nach irgendwelchen Katalogen, sondern um die Frage der, hmmm, Qualität der Serie / Reihe (nicht lachen, Herr Reich-Ranicki!).

Die Bewertungen sind natürlich rein subjektiv. Ich maße mir auch nicht an, da irgendeinen Trend festlegen zu wollen. Wie gesagt, es handelt sich hier um meine persönliche Meinung, meist unterstützt von den Meinung von Freunden und Bekannten.

In den Kultstatus fließen dann z.B. Bekanntheitsgrad, Verkaufserfolg, Marketing, Internet-Fan-Gemeinde, Leserbrief-Reaktionen oder der "leuchtende-Augen-Faktor" bei diversen Lesern eine Rolle (sofern diese Infos überhaupt abgeschätzt werden können!). Aber auch diese Festlegung kommt im Grunde 'aus dem Bauch' und ist ebenfalls ganz klar subjektiv!
Also an alle Fans einer Serie, die anscheinend nicht so gut wegkommt: nicht böse sein, Geschmäcker sind nun mal verschieden.
Im Übrigen nehme ich für mich in Anspruch, mich mit Kritik eher einigermaßen sachlich zurückzuhalten.

nach oben

Serien und Reihen? Definition

Bei vielen Heftromansammlern und auch vorallem im Netz scheint es sich durchgesetzt zu haben, diejenigen Heftroman-Serien als Serie zu bezeichnen, die festgelegte Helden/Figuren und ein durchgehendes Konzept haben. Als Reihen hingegen werden die Heftroman-Serien bezeichnet, die sich durch Einzelromane und/oder Mini- bzw. SubSerien kennzeichnen.

nach oben