E. C. Tubb - Science Fiction Abenteuer
Moewig-Verlag, Rastatt
10/1983 - 01/1986
Autor: E(dwin) C(harles) Tubb

E. C. Tubb war zumindest zu Beginn seiner Karriere ein Vielschreiber, über den es sehr unterschiedliche Meinungen zu hören gibt. Zum einen wird sein lakonischer Stil gelobt, der oftmals mit Halbsätzen ohne Verben auskommt, zum anderen werden ihm seine Actionlastigkeit, die wenig originellen Einfälle und die fehlende Komplexität der Handlung vorgeworfen (häufig wiederkehrende Elemente). Nicht selten wird ihm auch eine sehr einfache, fast schon brutale Hau-Drauf-Mentalität bescheinigt.
E. C. Tubb hat nach diesen "Kriterien" auch die 17 Original-Romane der amerikanischen Serie Cape Kennedy verfasst, die die Grundlage für Commander Scott bilden - auch hier werden Probleme wohl gerne mit Waffengewalt gelöst.
Gleichzeitig kommt ihm und einigen seiner Kollegen aber auch die Ehre zu, die Science Fiction-Literatur nach dem 2. Weltkrieg in Großbritannien zur Popularität verholfen zu haben.
Er gilt als einer der populärsten Science Fiction-Autoren und seine 1967 begonnen Saga um Earl Dumarest, der auf der Suche nach seinem nur noch als Mythos geltenden Heimatplanten Erde durch das Weltall streift, hat sicherlich einen hohen Bekanntheits- und Kultfaktor.

weiterblättern / Seite 1 2


© 2002 - 2009
groschenhefte.net