Fantasy-Serien

Jörn Farrow's U-Boot-Abenteuer
1951-1960, Neues Verlagshaus für Volksliteratur, Bad Pyrmont, Autoren: Hans Warren, Hans Holm
 

 

241 Bände (Serie, antiquarisch)
Heftroman, geklammert, verschied. Formate (siehe unten)
verschiedene Seitenzahlen und Verkaufspreise (siehe unten)
Erscheinungsweise: wöchentlich
Indizierungen: keine

TOP-Info:
"... war nie so beliebt wie Rolf Torring..." bedeutet hier eine Auflage von bis zu 100.000 Stück!!!

 
 
 

Überarbeitete und verändert fortgeführte Version (Neuauflage) der ursprünglichen Vorkriegsserie (1932-1939, 357 Bände).

Die neuen Titelbilder ab Band 167 von Johnny Bruck (siehe oben; bis dahin von Prof. Alfred Rolhoff, siehe unten) und die Textüberarbeitung ab Band 167 bzw. 219 führte zu viel Kritik bei den VK-Lesern, die eine Fortsetzung "ihrer" Serie erhofft hatten. Die Serie wurde jedoch den 1950er/1960er Jahren angepasst ("... billig, reißerisch und ohne alles Geheimnisvolle.").
Mit Band 241 erreicht die Serie dann auch noch einen Abschluss, den sich so keiner gewünscht hatte und deutlich von der VK-Ausgabe abwich.

Format, Seitenzahl und Preise wurden dabei entsprechend angepasst:

Format:

Seitenzahl:

Verkaufspreis:

Die Serie entstand ursprünglich als Spin-Off zu (Vorkriegsserie) ROLF TORRING'S ABENTEUER , wo das erste Zusammentreffen der Helden in Band 82 Die Tempel-Tänzerin geschildert wird.

Plot: Kapitän Farrow hatte nach Ende des Ersten Weltkrieges sein U-Boot nicht wie von den Alliierten gefordert ausgeliefert, sondern sich samt Mannschaft in die Südsee abgesetzt. Begleitet wird er von seinem achtzehnjährigen Sohn Jörn. Hans Warren, Freund und Chronist Rolf Torrings, ist von dem Jungen so begeistert, dass er sich prompt an seinen Verleger in Berlin wendet und von nun an auch die Abenteuer Jörn Farrows veröffentlicht. Von diesem Zeitpunkt an finden mehrere Treffen der beiden Heldengruppen in beiden Serien statt (Anm.: möglicherweise die ersten Cross-Over der deutschen Heftromanwelt!).

Durch die Wahl eines jugendlichen Helden wird in dieser Serie noch viel mehr als in ROLF TORRING'S ABENTEUER deutlich, dass die Zielgruppe der Leser selbst bei den Jugendlichen zu suchen war.
Für die Serie gilt: pure Abenteuerromane nach dem Stand der damaligen Zeit!

Die VK-Serie brachte es auf 357 Ausgaben, die regelmäßig von verschiedenen Verlagen nachgedruckt, ergänzt und fortgesetzt wurde.
Schon in den 1970/1980er Jahren wurden im Lentz Verlag versucht, eine Neuauflage im Taschenbuch herauszugeben (siehe unten).

Die Serie sollte dann auch im Gontran_Verlag (Baia Mare, Rumänien!!!) eine komplett neue Fortsetzung erhalten, wie dies auch bei Rolf Torring praktiziert wurde (ROLF TORRING'S NEUE ABENTEUER). Von dem Projekt ist jedoch derzeit nichts mehr zu hören.

Die verschiedenen Neuauflagen der Vorkriegsausgabe haben somit bisher völlig dominiert. Erst 2015 erlebte die Nachkriegsserie ihre erste(!) Neuauflage (Belle Époque Verlag): rund 55 Jahre nach der Serieneinstellung! Und dies obwohl Jörn Farrow in der ganzen Zeit über seine VK-Serien-Nachdrucke fast durchweg präsent geblieben ist.

Jörn Farrow (NK) Bd. 101
Tb Lentz-Ausgabe

Mehr Infos zur Serie im GGG-Sachbuch Götzen, Gold und Globetrotter (S. 97-103)

© 2002 - 2018 groschenhefte.net Email-Kontakt: info[@]groschenhefte.net Impressum + "über GGG"