Fantasy-Serien

Die unregelmäßig erscheinende Reihe der GGG-Sachbücher ist eine Hobby-Produktion für Leser und Sammler. Sie entstand aufgrund der langjährigen Begeisterung des Autors für die auch heute noch verpönten „Groschenhefte“, die seit 2002 mit seiner Internetseite Grusel, Grüfte, Groschenhefte (http://www.groschenhefte.net) eine Plattform gefunden haben. Die „Bücher zur Internetseite“ sind als Sekundärliteratur zu den verschiedenen Themen rund um den deutschen Heftroman gedacht; mit dem Zweck, die wichtigsten Informationen und Hintergründe zu den Serien und Reihen der deutschen Nachkriegsheftromanlandschaft für Hobbyisten zusammen zu stellen und verfügbar zu halten; das Hauptaugenmerk liegt dabei auf den Erzeugnissen der Zeitschriftenverlage, die ihre Produkte über den Presse-Grosso vertrieben haben.

Da es sich um reine Hobby-Produktionen handelt, wird es weitere Bände der Reihe oder überarbeitete Neuauflagen nur unregelmäßig geben.

Für die kostenlosen Download des GGG-Sachbuchs Nr. 2 (Geister, Gaslicht, Gänsehaut, in der aktuellen PDF-Version) bitte nach unten scrollen!

Für häufig gestellte Fragen zu den Büchern bitten auf den Button klicken.


GGG-Sachbuch 1 -
überarbeitete und erweiterte Neuausgabe zum 50jährigen Jubiläum
Grusel, Grüfte, Groschenhefte:
Deutsche Grusel-Heftromane von 1968 bis heute – Eine Chronik des "Dämonen-Booms"

von Jochen Bärtle
Klappentext:
Der deutsche Grusel-Heftroman wird 50 Jahre alt: überarbeitete und erweiterte Neuausgabe des Sach buchs zum Jubiläum im Jahr 2018!
50 Jahre Grusel-Heftromane in Deutschland: Das heißt auch 50 Jahre Serienfigur Larry Brent, 40 Jahre GEISTERJÄGER JOHN SINCLAIR, 45 Jahre Serienfigur John Sinclair … es gibt im Jahr 2018 genügend Gründe, dem ursprünglichen GGG-Sachbuch eine umfangreiche Neuauflage zu gönnen. Der Blick auf die einzigartige deutsche Heftromanlandschaft, die seit 1968 hat viele „schaurige“ Heftserien kommen und gehen sehen, wurde in der Neuausgabe noch umfangreicher. Gleichgültig, ob es sich nun um „KULT-Serien“ oder „grottenschlechte“ Romane handelt … und auch der bisher nur angeschnittene Bereich der „Hörspiele zum Heftroman“ hat nun mehr Aufmerksamkeit erfahren. Die GGG-Sachbücher verfolgen den Zweck, die wichtigsten Informationen und Hintergründe zu den Serien der deutschen Nachkriegsheftromanlandschaft für Hobbyisten zusammen zu stellen und verfügbar zu halten. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf den Erzeugnissen aus dem Presse-Grosso-Vertrieb.
Ob die Geschichten der „Groschenhefte“ nun gut oder schlecht sind, ob trivial oder mit “echtem” Unterhaltungswert, gedruckt oder digital – solange Heftromane ihre Leser finden, haben sie nur den einen, einzigen Anspruch: die kurzweilige und schnelle Unterhaltung!

Buchinformationen: Paperback, 14,8 x 21 [cm] (DIN A5)
544 Seiten, davon 26 Seiten Farbabbildungen
Preis: € 23,00
ISBN 978-3-7528-7995-7
erschienen am 07.06.2018, bei Books on Demand (BoD), Norderstedt

Erhältlich z. B. bei:

Ergänzungen und Korrekturen bitte an: info[ @ ]groschenhefte.net

Meinungen und Kritiken zur ursprünglichen Ausgabe: siehe unten (bitte anklicken)

GGG-Sachbuch 4:
Goblins, Götter, Greifenreiter:
Fantasy im deutschen Heftroman von 1972 bis 2012 – über die seltenen Ausflüge in phantastische Welten

von Jochen Bärtle
Klappentext:
Zwischen 1973 und 1986 – dem schmalen Korridor, in dem die Fantasy-Welle auch den Presse-Grosso-Bereich erreicht hatte – erschienen mehr als 4.400 Grusel-Heftromane und mehr als 4.500 Science-Fiction-Heftromane. Der Fantasy-Heftroman brachte es im selben Zeitraum gerade einmal auf 275 Bände!
Als die Heftromanveröffentlichungen im Bereich Fantasy beendet wurden, waren die Taschenbuch-Reihen der „ordentlichen“ Buchverlage zur festen Heimat der Fantasy-Veröffentlichungen geworden.
Das kurze Aufflammen der Fantasy im Presse-Grosso des Jahres 2010 konnte sich zunächst nicht entscheiden, ob die Veröffentlichung ein Taschenbuch oder ein Taschenheft sein wollte – und erlebte sein Ende im Heftroman! Dieser bisher letzte Versuch konnte jedoch das Thema Fantasy nicht mehr wirklich an die Kioske zurückbringen. Seit 2013 ist diese Serie nun als völlig überarbeitete ebook-Ausgabe und neuem Serientitel endgültig zu einem Abschluss gebracht worden.
Das Thema der Fantasy-Heftromane wird damit voraussichtlich in diesem GGG-Sachbuch dauerhaft und abschließend dargestellt werden können.

Buchinformationen: Paperback, 14,8 x 21 [cm] (DIN A5)
164 Seiten, davon 7 Seiten Farbabbildungen
Preis: € 10,00
ISBN 978-3-7431-7512-9
erschienen am 25.04.2017, bei Books on Demand (BoD), Norderstedt

Erhältlich z. B. bei:

Ergänzungen und Korrekturen bitte an: info[ @ ]groschenhefte.net

GGG-Sachbuch 3:
Götzen, Gold und Globetrotter:
Deutschen Abenteuer-Heftromane von 1960 bis 2015 – mit Übersicht der wichtigsten Nachkriegsserien

von Jochen Bärtle
Klappentext:
Abenteuererzählungen gehören seit jeher zu den wichtigsten Formen der Unterhaltungsliteratur. Der typische Abenteuer-Heftroman allerdings hat sich in den letzten Jahrzehnten tatsächlich eher rar gemacht. Aber was ist denn überhaupt ein “typischer” Abenteuer-Heftroman? Heftromane und ihre Macher “ticken” bekanntlich anders als der übrige Buchmarkt. Aber auch ihre Leser! Denn diese haben andere Erwartungen an “ihre” Hefte und Serien, so dass die persönliche Einschätzung des Abenteuergehalts von Heftromanen stark variiert. Dabei ist gerade die Themenvielfalt bei Abenteuer-Heftromanen nicht zu unterschätzen! Und nicht zuletzt hat sich der Abenteuer-Heftroman seit den Jahren 1960 bis 1964 deutlich verändert. Er ist “erwachsener” geworden. Hauptteil dieses neuen Sachbuchs bilden die Detailinformationen zu mehr als 50 “abenteuerlichen” Serien. Aber auch den Veränderung des Abenteuer-Heftromans wird nachgegangen, ebenso wie versucht werden soll, eine Erklärung dafür zu finden, warum die Leser die Abenteuer-Heftromane (vor allem heute!) so unterschiedlich bewerten.

Buchinformationen:
Paperback, 14,8 x 21 [cm] (DIN A5)
356 Seiten, davon 13 Seiten Farbabbildungen
Preis: € 17,50
ISBN 978-3739236896
erschienen am 05.02.2016, bei Books on Demand (BoD), Norderstedt

Erhältlich z. B. bei:

Ergänzungen und Korrekturen bitte an: info[ @ ]groschenhefte.net

Rezensionen und Kritiken:

Zu GGG-Sachbuch 3:

Für Heftromansammler sehr empfehlenswert
"Jochen Bärtle zeigt mit dem kürzlich veröffentlichten dritten Band der Reihe 'GGG-Sachbuch' ein weiteres Mal, dass er sich im Bereich der Heftromane gut auskennt. Abenteuerliche Themen stehen im Vordergrund der Betrachtung - die ihnen gewidmeten Heftromanreihen sind inzwischen leider vom Markt verschwunden, so dass es um so wichtiger ist, das diese Zeugnisse der populären Unterhaltungsliteratur - wie hier geschehen - vorgestellt und gewürdigt werden. Nach einem einführenden Kapitel werden die abenteuerlichen Heftromanreihen (und auch einige Taschenbuchreihen) in gut recherierten Beiträgen vorgestellt (so finden sich z.B. zur Reihe 'Die vier Musketiere' die Abschnitte 'Daten und Fakten', Seltene Abenteuer', Französische Musketiere: in München geboren', 'Abenteuerfahrten: Mal lang mal kurz', 'Rund um die Serie', 'Historische und literarische Anleihen'). Vermutlich aus Umfangsgründen wird allerdings auf lange Titel- und Verfasserverzeichnisse verzichtet. - Das Buch gehört auf jeden Fall aufs Regal eines jeden ernsthaften Sammlers dieser Genreliteratur und stellt auch für eine wissenschaftliche Beschäftigung mit der Materie ein wichtigste Grundlagenwerk dar."
Dr. Karl Jürgen Roth auf Amazon.de

GGG-Sachbuch 2:
Geister, Gaslicht, Gänsehaut:
Mysteriöse Romanzen, romantische Gothics – Der Spannungsroman für Frauen (Version 3.1)

von Jochen Bärtle

PDF-Edition: GRATIS!!!
Infotext:
Schaurige Burgen, einsame Herrenhäuser, dunkle Himmel, intrigante Verwandte und junge Frauen im Banne des Unheimlichen. Oder schlicht: Liebe mit Gänsehauteffekt.
Romantic suspense im deutschen Heftroman: Romantic Thriller und Gothic bzw. Mystery Thriller aus über 40 Jahren Heftromangeschichte.
Das GGG-Buch widmet sich diesem bisher eher stiefmütterlich recherchierten Genre und bietet eine Gesamtübersicht der Produktionen der Heftromanverlage mit umfangreichen Titellisten.

Dokumentinformationen:
PDF-Format, Größe: 7,3 MB (optimiert)
192 Seiten (DIN A4), davon 4 Seiten Farbabbildungen
Preis: kostenlos!
Version 1.0, erschienen am 04.03.2013
aktuell: Version 3.2, erschienen am 01.07.2018

Erg änzungen und Korrekturen bitte an: info[ @ ]groschenhefte.net

GGG-Sachbuch 2, hier zum


Buch-Version (print)
PRINT-AUSGABE:
Printausgabe einer kostenlosen PDF?
Ja, natürlich!
Für alle,
die die GGG-Sachbücher ins Regal stellen wollten!

Die Print-Ausgabe basiert auf der PDF-Version 3.1 vom 01.10.2017, ist aber vergriffen!

Aufgrund des Aufwandes wird es aber nicht zu jeder neuen PDF-Version einen gedruckte Ausgabe geben. Ob und wann es überhaupt eine "aktualisierte und erweiterte Neuauflage" der Printversion geben wird, ist derzeit noch offen. Das Buch war auf direkte Bestellung bei 'GGG' zum Selbstkostenpreis erhältlich.

Buchinformationen:
Paperback, 14,8 x 21 [cm] (DIN A5)
264 Seiten, davon 10 Seiten Farbabbildungen
erschienen im Januar 2018 im GGG-Eigenverlag,
Druck: Books on Demand (BoD), Norderstedt
vergriffen

Rezensionen und Kritiken:

Zur Printausgabe von GGG-Sachbuch 2; aus dem Email-Feedback:

"Bücher die niemand braucht? Ergänzt doch bestens den Bücherschrank ;-)", norbis1964[@...]

"[…] an uns „Komplettsammler“ gedacht. Danke!", Achim Rielle

"Aufschlagen, nachschlagen [...] kompakte Sache zum Frauen-Grusel ohne ausdrucken oder [Internet]Listen.", Thomas F.

GGG-Sachbuch 1: 
Grusel, Grüfte, Groschenhefte:
Der deutsche Grusel-Heftroman von 1968 bis 2008 – Eine Serienübersicht zum 40-jährigen Jubiläum

von Jochen Bärtle


Klappentext:
Seit der bekannte und beliebte Grusel-Serienheld Larry Brent am 23.07.1968 sein erstes Abenteuer erleben durfte, hat die deutsche Heftromanlandschaft viele "schaurige" Heftserien kommen und gehen sehen. Dabei gab es immer wieder grottenschlechte Romane und Serien, die den Begriff der Schundliteratur tatsächlich ausfüllen, aber auch solche, die heute zurecht “Kultstatus” erlangt haben. Dieses Sachbuch bietet einen Einblick in die Welt der Grusel-Heftromane als einem Teilaspekt der deutschen Heftromanlandschaft, die weltweit einzigartig ist. Diese Werk ist für deren Leser und Sammler gedacht, bringt dem Interessierten Hintergründe und Serieninformationen näher und lädt zum Stöbern über das Thema der viel geschmähten Groschenhefte ein.

Buchinformationen: ACHTUNG: Ab 01.09.2018 nicht mehr im Handel!
Paperback, 14,8 x 21 [cm] (DIN A5)
408 Seiten, davon 12 Seiten Farbabbildungen
Preis: € 27,50
ISBN 978-3837040432
erschienen am 23.05.2008, bei Books on Demand (BoD), Norderstedt

Erhältlich z. B. bei:

Ergänzungen und Korrekturen bitte an: info[ @ ]groschenhefte.net

Rezensionen und Kritiken:

Zu GGG-Sachbuch 1:

"„Der deutsche Grusel-Heftroman von 1968 bis 2008 – Eine Serienübersicht zum 40-jährigen Jubiläum“ besagt der Untertitel des Buches von Jochen Bärtle. Damit verspricht er nicht zuviel. Nachdem ich die 408 Seiten in aller Eile gelesen habe, möchte ich den Untertitel eigentlichen noch um das Wort: „Das Standardwerk“ ergänzen."
Horst Hermann von Allwörden, Zauberspiegel-Online (Link zur Rezension)

"Das liest sich, gerade für ein Sekundärwerk, erstaunlich flüssig und interessant, man merkt dem Text an, wie viel Liebe - aber auch wie viel Sachverstand - der Autor dem Thema entgegenbringt."
Carsten Kuhr, Phantastik-News (Link zur Rezension)

"Der vorliegende absolut empfehlenswerte und mit viel Liebe zum Detail zusammengestellt Band ist im Grunde Bärtles Geschenk an die Mitleser und Mitsammler."
Thomas Harbach, SF-Radio (Link zur Rezension)

"Ideal auch für Neulinge!"
"Standardwerk für kommende Generationen!"

"Dieses Buch ist genau das richtige Nachschlagewerk für jeden Sammler von Horror-Romanen!"
"Hervorragendes und überaus sorgfältig recherchiertes Nachschlagewerk."
Kundenrezensionen, Amazon.de (Link zur Rezension)

© 2002 - 2018 groschenhefte.net Email-Kontakt: info[@]groschenhefte.net Impressum + "über GGG"