Fantasy-Serien

Schwarzer Pirat
1950-1955, Bastei-Verlag, Bergisch Gladbach, Autor: Arnaldo Visconti
 

 

60 Bände (Serie, antiquarisch)
Heftroman, geklammert, 14,5 x 20,5 [cm]
80 Seiten (Bd. 12-14: 64 Seiten), Verkaufspreis: 1,00 DM
Erscheinungsweise: monatlich
Indizierungen: keine

Top-Info:
Die spanische Originalserie lief bis Band 85 und weist ein deutlich anderes Ende auf, als die deutsche Ausgabe!

 
 
 

Bei der Serie handelt es sich um eine urspünglich spanische Heftromanserie (EL PIRATA NEGRA), die über Österreich nach Deutschland kam.
Die etwas früher veröffentlichte österreichische Serie wurde mit Band 20 eingestellt und ab Band 21 mit der bundesdeutschen Ausgabe fortgesetzt.

Die Titelbilder der deutschen Ausgabe wurden anhand der spanischen Originaltitelbilder ("portadas") neu angefertigt.

Hinter dem Pseudonym verbirgt sich der spanische Autors Pedro Víctor Debrigode Dug.

Die Originalromane wurden zumeist für den deutschen Markt deutlich erweitert, um die 80-Seiten-Vorgabe zu erreichen. Die deutschen Texte sind damit länger als die Originale. Dafür lief der Serie in Spanien bis Band 85 und erhielt eine Prequel-Serie in der Edition Iris, die nie auf Deutsch erschienen ist.

Zur Serie sind 27 Leihbücher mit überarbeiteten Texten erschiene, jedoch nur eines unter dem Titel SCHWARZER PIRAT .

Mehr Infos im GGG-Sachbuch Götzen, Gold und Globetrotter (S. 77-81)

© 2002 - 2018 groschenhefte.net Email-Kontakt: info[@]groschenhefte.net Impressum + "über GGG"