Fantasy-Serien

Maddrax - Die dunkle Zukunft der Erde
2000-heute, Bastei-Verlag, Bergisch Gladbach/Köln, Autoren: diverse
 

 

471+ Bände (Serie, Stand 02.2018)
Heftroman, geklammert, 15,5 x 22,5 [cm]
66 Seiten, Verkaufspreis: 2,50-2,60 DM / 1,35-1,80 €
Erscheinungsweise: 14-täglich
Indizierungen: ---

TOP-Info:
Neue Heimat verschiedener Figuren: Auch der Rev'rends!

 
 
 

Nach meiner Meinung die Überfliegerserie derzeit schlechthin!!! Und das Zeit nun seit 18 Jahren!

Die Serie MADDRAX starterte als Endzeit-Grusel-Fantasy-SF-Mix, warum sie auch hier ihre Einordnung erfahren hat.

Allerdings wurde der Grusel- und der Fantasy-Teil immer weiter reduziert, so dass es sich spätestens ba Band 400 eigentlich eher um eine SF-Endzeit-Serie handelt. Nicht umsonst wurde die Serie von Bastei aus dem Romanbereich "Grusel&Horror" zwischenzeitlich auch nach "Science Fiction&Fantasy" verschoben ...

Den Handlungsverlauf kann man übrigens auch grob am Serienlogo ablesen, dessen Schriftzug sich immer wieder verändert, genauso wie der Hintergrund des Logos (siehe z. B. unten).

Zu Beginn der Serie galt: Im Jahre 2012 stürzt ein riesiger Komet auf die Erde. Große Teile Asiens werden vernichtet, Europa und Nordamerika schwer in Mitleidenschaft gezogen. Die Überlebenden fallen in Barbarei zurück, eine nukleare Eiszeit überzieht für Jahrhunderte die Erde. Schließlich ziehen sich die Gletscher wieder zurück. Wir schreiben das Jahr 2516, und die Menschen und die Tierwelt haben sich nachhaltig verändert. Nur wenige Menschen konnten in Bunkern die Zivilisation bewahren, doch sie sind durch das sterile Leben in der Tiefe anfällig und schwach geworden. Wie durch ein Wunder hat ein Mann aus der Vergangenheit den Weltuntergang und die Jahrhunderte unbeschadet überstanden: Air Force Commander Matthew Drax (in der neuen Welt: Maddrax) sollte den Einschlag des Kometen von seinem Jet aus beobachten - und wurde durch eine Zeitverzerrung in die Zukunft geschleudert. So überlebt er zwar die Katastrophe, findet sich aber plötzlich auf wieder. Aber auch dem Grund für den Kometeneinsachlag müssen sich Maddrax und seine Gefährten nun stellen...

Die Serie startete am 08.02.2000, also auf den Tage genau 12 Jahre vor dem (hoffentlich) fiktiven Kometeneinschlag, der in der Serie das Szenario auslöst. Betreut wird die Serie von Mad Mike, der vielen vielleicht noch unter seinem 'prä-christopherfloyd´schen' Namen Michael Schönenbröcher bekannt ist.

Neben der Heftromanserie erschien im Zaubermond-Verlag auch eine Hardcover-Buchausgabe, welche einzelne Geschehnisse vor dem Kometeneinschlag bzw. Hintergründe und Stories mit Potential aus der Heftromanserie eingehender beleuchten (sehr empfehlenswert!!!). Leider zwischenzeitlich eingestellt.

Die Heftromane der Serie wurden von Bastei auch im Taschenbuch neu aufgelegt, was heute als Paperback-Version von der Romantruhe übernommen wird.

Kurzzeitig wurden auch Comics veröffentlicht. In Band 1 wurden z.B. die ersten beiden Heftromane umgesetzt (der Comic erschien als Fünfteiler innerhalb der Gespenster-Geschichten bei Bastei, wie auch übrigens der Vampira-Comic des gleichen Zeichners und wurde als Comic zur Serie zusammengefasst und später als Maddrax Comic Band 1 nochmals veröffentlicht). Leider kam es nicht zu einem regelmäßigen Erscheinen. Nur zwei Comics wurden veröffentlicht. Der dritte Comic-Band kann hingegen als PDF auf der Maddrax-Seite bei Bastei kostenlos heruntergeladen werden (www.maddrax.de).

Das Hörspiel-Projekt wie auch ein PC-Ego-Shooter wurden fallen gelassen, u. a. da die Software-Schmiede in die Insolvenz ging. Sogar einen eigenen Soundtrack hat Maddrax erhalten. Diverse Merchandise-Artikel wie Stahltassen mit Logo, Poster, Baseball-Caps, Mouse-Pads u. v. m. waren lange Zeit erhältlich.

Ab Band 138 der Hauptserie wurde eine 12-teilige Spin-Off-Serie ausgekoppelt, die mit Band 150 wieder in die Haupthandlung mündet. Titel: Mission Mars. Diese wurde jedoch im Wesentlichen nicht von den sonst üblichen Maddrax-Autoren verfasst (Auftaktband von Wolfgang Hohlbein und eine Trilogie von Frank Rehfeld aka Frank Thys - aber, wer zum Teu... schon gut, ist etwas ausgelutscht;-) PS: mit Band 150 ergaben sich einschneidende Ereignisse für den weiteren Fortgang der Serie. 2007 gab es dann mit dem Beginn des Afra-Zyklus ab Band 200 ein 2. Spinoff: Das Volk der Tiefe, dessen Handlung ebenfalls für die Serie bzw. die Hintergründe des Afra-Zyklus´von Bedeutung sind.
Ein weiteres Spin-Off (2012 – Das Jahr der Apokalypse; im Abenteuer-Mystery-Bereich) ist aber offiziell gar kein MX-Spin-Off – für die Fans aber auf jeden Fall, nicht zuletzt, da es ein Wiedersehen mit den Figuren aus der beliebten Serie Die Abenteurer gab.

Nachdem bei Torn erfolgreich im Heftromanbereich erstmals das Variant-Cover eingeführt worden war, findet man dies auch bei Maddrax. Die beiden Variant-Cover von Band 50 (hier als Rundumtitelbilder) ergeben zusammengenommen ein großes Maddrax-Kollagen-Poster. Band 100 hat ein Wendetitelbild (hinten und vorne verschieden, gegeneinander auf den Kopf gestellt, da außer der fortlaufenden Story im zweiten Teil des Heftes die Story aus dem Blickwinkel einer anderen Person geschildert wird). Variant-Cover auch bei Band 150, bei denen beide Covers als Panorama-Poster horizontal wie vertikal zusammengesetzt werden könnten. Band 200 mit erweitertem Cartoon-Teil wurde eingeschweißt ausgeliefert, da dem Roman das bisher nur als Download erhältliche Pen&Paper-Rollenspiel in Heftromanformat beilag (Maddrax: Reloaded) - ach ja, Frank Frazetta hätte sein Freude an dem Titelbild;-) Die folgenden Jubiläumsbände wiesen meist einen erweiteren Seitenumfang, Rückblicke, Zeit- und Publikationsschienen und Umlauftitelbilder auf.

Erst seit 21.12.2010 wird MX auch als ebook vertrieben. Zu Beginn fehlten dabei allerdings noch Leserseite, Vorschau, Features des Heftromans und vor allem das Cover! Dies ist zwischenzeitlich behoben.

Siehe auch: MADDRAX in der Sektion "ScienceFiction".

KULT! KULT! KULT! KULT! KULT! KULT! KULT! KULT! KULT! KULT! KULT! KULT! KULT! KULT! KULT! KULT! KULT! KULT! KULT! KULT! KULT!

Band 449

Nachdem es mit einer echten Hörspielumsetzung nichts wurde, produzierte man stattdessen Lesungen (Erzähler und Matt), die im mp3-Format bezogen und zu Teilen dann als CD bei Romantruhe erworben werden konnten. Insgesamt sind so 14 Lesungen entstanden.
 
 
Folge 1, CD-Box

Mehr Infos im GGG-Sachbuch Grusel, Grüfte, Groschenhefte (S. ??ß-???).

© 2002 - 2018 groschenhefte.net Email-Kontakt: info[@]groschenhefte.net Impressum + "über GGG"