Fantasy-Serien

Vampire - Das Imperium der Finsternis
2001-2002, Bastei-Verlag, Bergisch Gladbach, Autoren: diverse
 

 

20 Bände (Serie, antiquarisch)
Heftroman, geklammert, 15,5 x 22,5 [cm]
66 Seiten, Verkaufspreis: 3,00 DM / 1,50 €
Erscheinungsweise: 14-täglich
Indizierungen: ---

TOP-Info:
Zum letzten Mal die "neue Härte" bei Bastei ...

 
 
 

Die Romane wurden aus Sicht der Vampire verfasst. Keine netten Vampire, die unerkannt und zurückgezogen unter den Menschen leben oder erotische Geschöpfe, sondern kalte, berechnende Macht-Wesen, die die Menschheit unterwandert haben und kartellartig die Macht an sich reißen.
Pro(?)tagonist der Serie ist Bruce Black, rechte Hand und vor allem bedingungsloser Vollstrecker des Vampir-Herrschers von New York (und das mit sehr deutlicher Lust an der Gewalt).

Der Ansatz war interessant und neu. Die Romane waren flüssig geschrieben, wenn auch nicht sonderlich anspruchsvoll. Die einzelnen Stories waren eher leicht Kost, vorhersehbar, sehr actionlastig und dabei wirklich sehr brutal.
Die detaillierten Kampfbeschreibungen und die "Blood & Gore"-Szenen hätten in den 1970er Jahren garantiert zur Indizierung mehrerer Romane geführt. Blade und John Carpenter´s Vampires standen hier wohl Pate.

Die Serie wurde nach Angaben des Verlages aus wirtschaftlichen Gründen eingestellt.

Unter folgenden Pseudonymen schrieben folgende Autoren: Vincent Drake (Marc Tannous), Henry Rohmer (Alfred Bekker), David Burnett & D. C. Kenner (Stefan Krüger), Ken Roycroft (Horst Friedrichs), Austin Osman (Dr. Uwe Krause), Lars Urban (---), Miranda de Jesalle (???), Michael Conrad (???). Eigentlich sollten wohl insgesamt 10 Autoren beteilgt sein.
Trotz des jungen Autoren-Teams und der blutigen, rockerartig-coolen Anlage des Helden und der Romane, wurde kein Effekt wie bei der Splatter-Punk-Bewegung um die Ikonen des Horror-Genres John Skip & Craig Spector erreicht.

Der durchaus konsequente Abschluss der Serie weiß jedoch zu überraschen.

Ähnlich wie Tony Tanner oder wie beim Grusel-Schocker gab es über die Bastei-Seite einen Online-Roman (Torquemada), der jedoch nicht mehr erhältlich ist (soweit ich mich erinnere, könnte er ein Fan-Fortsetzungsroman gewesen sein).

Mehr Infos im GGG-Sachbuch Grusel, Grüfte, Groschenhefte (S. ??ß-???).

© 2002 - 2018 groschenhefte.net Email-Kontakt: info[@]groschenhefte.net Impressum + "über GGG"