Fantasy-Serien

Mission Mars - SF-Bestseller in Neuauflage
2005, Bastei-Verlag, Bergisch Gladbach, Autoren: diverse
 

 

12 Bände (Serie, antiquarisch)
Heftroman, geklammert, 15,5 x 22,5 [cm]
64 Seiten, Verkaufspreis: 1,75 €
Erscheinungsweise: 14-täglich
Indizierungen: keine

TOP-Info:
Erstes Spin-Off zur Serie MADDRAX.

 
 
 

Bei dieser reinen (!) SF-Mini-Serie (damit die sechste SF-Serie des Bastei-Verlages) handelt es sich um das langerwartete, erste Spin-Off zu MADDRAX (lief parallel zu MADDRAX Band 138 - 150; Band 12 erschien eine Woche nach MADDRAX Nr. 150 am 18.10.2005).

MISSION MARS ist jedoch eine völlig eigenständige SF-Serie, die (fiktiv) 2009, also 3 Jahre vor dem (fiktiven) Kometeneinschlag beginnt, der dann schlussendlich zu der Endzeitwelt in der Serie MADDRAX führt.
Die Crew des Raumschiffs Bradbury wird durch eine überhastete, zehn Jahre vor der Planung durchgeführte Mars-Expedition und die daraus resultierende Notlandung auf dem Mars zum Überleben auf einem überlebensfeindlichen Planten gezwungen und ... es wird so die Historie der ersten Menschen auf dem Mars und ihrer Rückkehr zu Erde nach 500 Jahren(!) erzählt.

Wichtig ist jedoch, dass die Serie zwei der bis dahin wichtigsten Geheimnisse aus MADDRAX enthüllte, was dann auch fortan in MX so "Kanon" war.

Die Geschehnisse in Mission Mars hatten damit, obwohl sie ca. 50 Jahre vor dem Kometeneinschlag enden, wohl erheblichen Einfluss auf den Fortgang vonMADDRAXab Band 150 haben (schließlich konnten die Daa´muren ja nicht ewig die Handlung bestimmen!).

Die Serie besteht aus vier Dreiteilern. In der ersten Trilogie wird die Ankunft der Menschen auf dem Mars und deren Überlebenskampf geschildert. Die weiteren Trilogien erzählt dann den Fortgang, als klar wird, dass eine Rettungsmission immer unwahrscheinlicher wird, da ein Komet auf der Erde eingeschlagen ist (eben Christopher-Floyd, tja MADDRAX-Leser wissen eben mehr ), aber auch die Entwicklung der marsianischen Gesellschaft 9in größeren zeitlichen Srpüngen, die dann eben auch wichtiger Bestandteil der Serie MADDRAX wurde.

Exklusiv zu der Serie wurden Buttons mit dem Logo der Rota- und LKS-Seite im Design der NASA-Missionen hergestellt, die dann u. a. die Abonnenten der Serie über den Buchversand Romantruhe erhielten oder über ein Preisrätsel verlost wurden.

Die meisten Cover wurden von Jan_Balaz geschaffen (1-6, 9 und 11). Die restlichen vier Titelbilder (7, 8, 10, 12) stammen dann wieder vom damaligen Maddrax-"Haus-und-Hof-Künstler" Koveck.
Insgesamt sind die Titelbilder als stimmungsvoll und sehr gelungen anzusehen (auch wenn man Keanu Reeves nicht mag... siehe Cover zu Band 2).

Ach ja, zuständig für die Leser(kontakt)seite war wie auch bei MADDRAX Michael Schönenbröcher (hier unter dem neuen Nickname Mission-Mike).

Nachdem die Mini-Serie nur noch antiquarisch zu haben war, nahm sich der Verlag Romantruhe der Serie an und veröffentlichte sie neu in 4 Taschenbüchern. Danach folgte ebenfalls ncohmals eine Neuveröffentlichung durch den Lübbe-Verlag (in zwei Bänden).

© 2002 - 2018 groschenhefte.net Email-Kontakt: info[@]groschenhefte.net Impressum + "über GGG"