Fantasy-Serien

Bestseller / Abenteuer-Bestseller
1979-1982, Wolfgang Marken Verlag, Köln, Autoren: diverse
 

 

28 Bände (Reihe, antiquarisch)
Bd. 1-16: Taschenheft, geklebt, 19 x 19,5 [cm], 130 Seiten
Bd. 17-28: Heftroman, geklammert, 15,9 x 22,5 [cm], 132 S.
Verkaufspreis: Bd 1-8: 2,50 DM; Bd. 9-28: 2,80 DM
Erscheinungsweise: 4-wöchentlich
Indizierungen: keine

TOP-Info:
enthält nur Nachdrucke "wertvoller", "klassischer" Romane

 
 
 

Der Reihentitel wurde mit Band 5 geändert, bevor mit Band 17 sogar das Format und das gesamte Layout verändert wurden. Aus der Taschenheft-Reihe war eine Heftroman-Reihe geworden.
Dabei waren gerade die Taschenhefte echte "Eye-Catcher" gewesen (siehe oben). Das Layout der blauen, überdicken Hefte (siehe unten) konnten optisch nicht mehr so ganz überzeugen, obwohl damit eine Verwandtschaft zu den SEETIGER-Romanen des Verlages hergestellt worden war.

Die Reihe setzte zum Großteil auf amerikanische oder deutsche Autoren, deren Abenteuerromane ihre Anerkennung mehr oder weniger bereits erreicht hatten: Klassiker sozusagen!
Allerdings ist es durchaus fraglich, ob Ernst F. Löhndorff, der der Großteil der Romane beisteuerte, wirklich mit Friedrich Gerstäcker, Charles Sealsfield, James Fenimore Cooper, Jack London oder Alexandre Dumas verglichen werden kann, deren Romane ebenfalls in der Reihe vertreten waren.

Aufgrund der Originaltexte wird davon ausgegangen werden müssen, dass die meisten Texte gekürzt wurden (unbestätigt). Dies gilt dann aber wohl auch für Die drei Musketiere, auch wenn der Roman auf zwei dicke Heftromane verteilt erschienen ist (Bd. 23 und 24).


Abenteuer-Bestseller Bd. 23

Mehr Infos zur Serie im GG-Sachbuch Götzen, Gold und Globetrotter (S. 163/164).

© 2002 - 2018 groschenhefte.net Email-Kontakt: info[@]groschenhefte.net Impressum + "über GGG"