Fantasy-Serien

David Johnson - Auf der Suche nach verborgenen Schätzen
2010, Martin Kelter Verlag, Hamburg, Autorin: Joolie Barker
 

 

4 Bände (Serie, antiquarisch)
Taschenheft, geklebt, 12,5 x 18 [cm]
128 Seiten, 2,40 €
Erscheinungsweise: 4-wöchentlich/monatlich
Indizierungen: keine

TOP-Info:
Pseudo(gyno?)nym nicht aufgelöst.

 
 
 

"Die neuen Abenteuer-Serie der Erfolgsautorin Joolie Barker über den tollkühnen Forschungsreisenden David Johnson muss man einfach gelesen haben. Er entspricht nicht ganz dem Bild, das man sich von einem Professor macht. Der Abenteurer, Altertumsforscher und Kunsthistoriker David Johnson steckt voller Neugier, kennt keine Grenzen, und die Abenteuer, in die er während seiner Reisen und Expeditionen rund um die Welt verwickelt wird, sind spannend und außergewöhnlich." (Verlagswerbung).

Die Serie kam am 11. Mai 2010 auf den Markt, und war die erste von insgesamt drei neuen (Phantastik-)Serien des Kelter-Verlages im Taschenheftformat.
Starke Rückgriffe auf bekannte Story-Muster; sehr leichte Unterhaltung. Der Griff in die Klischeekiste war sehr ausgeprägt und erinnerte stark an die naiven Romane der 1970er Jahre, so dass Serie und Autorin deutliche Kritik einstecken mussten. Was möglicherweise als Homage an die bekannten Abenteurer-Typen gedacht war, kann leider nur als wenig gelungen bezeichnet werden.

Schon Ende August 2010 wurde die Serie, ebenso wie ROBERTA LEE oder MYTHENLAND mit sofortiger Wirkung eingestellt, ohne dass der angekündigte 5. Band von David Johnson noch erschienen wäre. Die Einstellung erfolgte so abrupt, dass die Einstellung nicht einmal in den Liste des Pressegrosso verzeichnet wurde.
Doch tatsächlich tauchte David Johnson im Januar 2011 wieder auf: Zusammen mit Roberta Lee als Bestandteil der neuen Reihe DER ABENTEUER ROMAN .

Da die Serie David Johnson einen geringen Anteil an Romantik aufweist, wurde die Serie beim Presse-Grosso den Liebesromanen(!) zugeordnet. Glücklicherweise war der Romantikanteil tatsächlich viel weniger ausgeprägt, als zu Beginn befürchtet.

Mehr Infos zur Serie im GGG-Sachbuch Götzen, Gold und Globetrotter (Seiten 293/294).

© 2002 - 2018 groschenhefte.net Email-Kontakt: info[@]groschenhefte.net Impressum + "über GGG"