Fantasy-Serien

Die Dämonenjäger
1990-1991, Milton-Verlag, Wiesbaden, Autoren: diverse
 

 

18 Bände (Serie, antiquarisch)
Heftroman, geklammert, 15,5 x 22,5 [cm]
66 Seiten, Verkaufspreis: 2,00 DM
Erscheinungsweise: 14-täglich
Indizierungen: keine

TOP-Info:
Band 18 ist nicht erschienen. Die Hefte sind allerdings von Band 1-19 durchnummeriert (Band 18 fehlt).

 
 
 

Produkt des Milton-Verlages (Eigen- bzw. Selbstverlag der Autoren), wahrscheinlich um sich rechtzeitig die eben erst geöffneten Märkte in den Neuen Bundesländern zu erschließen.

Die Serie bestand wie bereits der GEISTER-KILLER des Kelter-Verlages aus zwei Sub-Serien, in denen abwechselnd der Industrielle James Delano Milton und der Privatdetektiv Nick Carpenter ihre Abenteuer bestanden. Die Romane um Nick Carpenter wurden von Henry G. Watkins geschrieben und waren bereits unter den Pseudoymen Marcos Mongo bzw. Glenn Douglas im SILBER GRUSEL-KRIMI (SGK) erschienen. Es war geplant, alle 18 Romane um diese Serienfigur in DIE DÄMONENJÄGER neu aufzulegen.

Fast alle Abenteuer um James D. Milton wurde hingegen für die Serie neu geschrieben, wobei jedoch hier der Band 7 Schreckenshölle Hong Kong bereits im SGK erschienen war (stark überarbeitet für DIE DÄMONENJÄGER).
Nachdem der Autor (Charles R. Hayes aka Dave Christian Hill) jedoch zeitlich nicht mehr in der Lage war, die Milton-Romane selbst zu schreiben, wurde Walter Appel (Earl Warren) als dritter Autor an Bord geholt.

Als interessante Besonderheit ist zu erwähnen, dass die Romane direkt nur im Gebiet der Neuen Bundesländer erhältlich waren und in Westdeutschland nur als Abo über die Romantruhe bezogen werden konnten, obwohl es sich ja eigentlich bereits um ein "gesamtdeutsches" Produkt handelte.

Band 18 ist nie erschienen! Bei den Romanen 17 und 19 musste die Leserseite wegen Erkrankung von Charles R. Hayes ausfallen, was möglicherweise auch der Grund dafür ist, dass Band 18, deren Autor ebenfalls Charles R. Hayes gewesen wäre, nicht erscheinen konnte. Die Veröffentlichung von Band 18 wurde dann im Anschluss von Band 19 angekündigt, ist jedoch tatsächlich nicht mehr erschienen, da die Serie eingestellt wurde.

Die Bände 20 Das Gigantenmonster (Chr. R. Hayes) und 21 Die Rache des Enthaupteten (H. G. Watkins) wurden angekündigt ohne jemals zu erscheinen.

Leiter des Milton Verlages und wahrscheinlich eben jener Ch. R. Hayes war Dave Christian Hill, der als Autor auch schon für den SILBER GRUSEL-KRIMI geschrieben hatte.

Die Titelbilder wurden von Yakup Yalcinkaya gezeichnet, der u. a. auch Titelbilder und Zeichnungen für die Serie JOHN SINCLAIR anfertigte.

Mehr Infos im GGG-Sachbuch Grusel, Grüfte, Groschenhefte (S. ??? - ???).

© 2002 - 2018 groschenhefte.net Email-Kontakt: info[@]groschenhefte.net Impressum + "über GGG"