Fantasy-Serien

(Silber) Grusel-Krimi
1992-1993, Zauberkreis-Verlag, Rastatt, Autoren: diverse
 

 

494 Bände, davon 50 als Sub-Serie (Reihe, antiquarisch)
Heftroman, geklammert, 15,5 x 22,5 [cm]
64 Seiten, Verkaufspreis: 1,80 DM
Erscheinungsweise: 14-täglich
Indizierungen: keine

TOP-Info:
Eigenständige Reihe erst ab Band 51!

 
 
 

Jubilar 2018: 50 Jahre Grusel-Heftroman, 45 Jahre SGK!

Genrebegründende Reihe: in der Krimi-Reihe SILBER-KRIMI erschien am 27.08.1968 der erste Grusel-Heftroman!

Und damit der Jubilär des Jahres 2018: 50 Jahre Grusel-Heftromane in Deutschland.

Nach 50 Grusel-Romanen wurde die Reihe in eine eigenständige Reihe ausgekoppelt. Zu diesem Zeitpunkt lief bereits eine Neuauflage der Gruselromane als eigenständige Neuauflagen-Reihe!

Lange war die Serien-Figur Larry Brent der einzige Held, bevor mit Band 70 (Sub-Serie Nebelgeister) auch andere Autoren ihre Sub-Serien und Einzelromane beisteuerten. Die übrigen Sub-Serien (Hexer Stanley, Günther Falsau, Percy Collins, UWA, Tony Wilkins, Sir Alvin Ganzer, Tom Carson, Nick Carpenter, Mitlon Sharp, Mark Strange und Sheila Cargador) begannen erst nach und nach ab Band 110.

Larry Brent ist damit der zweite 50jährige Jubilar 2018!

Der Silber Grusel-Krimi startete 1968 als SubSerie des Silber Krimis mit der Nr. 747, welcher auch gleichzeit der erste Larry_Brent-Roman von Dan Shocker war (Das Grauen schleicht durch Bonnards Haus, Untertitel: Grusel Krimi Nr. 1).Gleichzeit war dies der erste Grusel-Heftroman in Deutschland!

Was die Nummerierung betrifft, trug der Zauberkreis-Verlag sehr zur Verwirrung bei, indem ab Silber Krimi Nr. 870 die Überschrift der Romanhefte in Silber Grusel-Krimi geänderte wurde. Das bekannte Logo entstand, obwohl es sich hierbei erst um den 25. Larry Brent-Roman handelte und der Silber Grusel-Krimi immer noch eine SubSerie des Silber Krimis war (zu dieser Zeit erschienen nur Larry Brent-Romane). Mit der Änderung der Überschrift ging auch eine Layout-Änderung einher, so dass das Design der späteren eigenständigen Serie bereits vorlag. Die SubSerie endete jedoch erst mit Band 974. Nach diesem 50. Roman wurde der Silber Grusel-Krimi 1972 aus dem Silber-Krimi ausgegliedert. Die eigenständige Grusel-Reihe begann ihre Nummerierung mit der Nr. 51. Da mit der Zeit Dan Shocker nicht mehr alle Romane für den Silber Grusel-Krimi verfassen konnte (aus gesundheitlichen Gründen und der Tatsache, dass er ab 1973 auch die Serie Macabros für den Zauberkreis-Verlag schrieb), wurden ab Band 70 auch Romane von Bob Fisher (Robert F. Atkinson) veröffentlicht. Von seiner Nebelgeister-SubSerie waren bereits im Silber Krimi 4 Romane veröffentlicht worden (jedoch außerhalb(!) der Grusel-Krimi-Sub-Serie; wohl zu "Markterforschungszwecken").

Die Serie wurde ab 1985 vom Pabel-Verlag übernommen. Das Layout änderte sich stark und das zauberkreis-typische "Silber" entfiel, so dass die Serie ab Band 464 nur noch als GRUSEL-KRIMI lief.

Zum Silber Grusel-Krimi sind auch Taschenbücher erschienen.

Zwei Jahre nach Einstellung des SGK erschien der nicht mehr veröffentlichte Band 495 Die Marmor-Menschen von Hill-Rose (James Gulliver, Alvin Ganzer SubSerie Nr. 14) als Fan-Publikation Dämonen Pergament Sonderausgabe (in voller Überlänge).

Mehr Infos im GGG-Sachbuch Grusel, Grüfte, Groschenhefte (S. ??ß-???).

© 2002 - 2018 groschenhefte.net Email-Kontakt: info[@]groschenhefte.net Impressum + "über GGG"