Fantasy-Serien

Larry Brent - Unheimliche Grusels von Dan Shocker
1981-1986, Zauberkreis-Verlag, Rastatt / Erich Pabel Verlag, Rastatt, Autor: Dan Shocker
 

 

192 Bände (Serie, antiquarisch)
Heftroman, geklammert, 15,5 x 22,5 [cm]
66 Seiten, Verkaufspreis: 1,50-1,70 DM
Erscheinungsweise: 14-täglich, ab Bd. 29 wöchentlich, ab 1984 wieder wöchentlich
Indizierungen: ---

TOP-Info:
Der Vater als Geisterjäger.

 
 
 

Ihr Held wird 2018 50 Jahre alt! Die eigene Serie hingegen nicht.

Larry Brent startete ursprünglich 1968 als SubSerie des Silber Krimis (SK). Mit der Nr. 747 (Das Grauen schleicht durch Bonnards Haus) erschien in dieser Reihe nicht nur der erste Larry Brent-Roman, sondern auch der erste Gruselheftroman in Deutschland überhaupt.

Mit der Nr. 51 wurde diese SubSerie dann 1971 aus dem Silber Krimi ausgegliedert und erhielt eine eigenständige Reihe: der Silber Grusel-Krimi (SGK) war geboren. Innerhalb dieser Reihe lief Larry Brent dann wiederum als SubSerie weiter, bis er schließlich am 21.04.1981 die eigene Serie erhielt.
Teile der bisher erschienenen Larry Brent-Romane wurden nun hier nochmals neu aufgelegt, wobei man jedoch die bisherige Chronologie aus dem SGK veränderte, da für die Serie nun auch neue, eingeschobene Romane geschrieben wurden.
In der eigenständige Serie Larry Brent wurden jedoch nicht alle Larry Brent-Abenteuer aus dem Silber Grusel-Krimi neu aufgelegt. Innerhalb des SK/SGK waren 146 Larry Brent-Erstveröffentlichungen erschienen, zusätzlich der Sonderband Schreckensmahl mit 4 Kurzgeschichten. Hiervon fanden jedoch nur 123 Abenteuer und der Sonderband Schreckensmahl Eingang in diese eigenständige Serie (es sind übrigens alle Larry Brent-Abenteuer aus dem (Silber (Grusel-))Krimi-Taschenbuch auch im SK/SGK-Heftroman erschienen und dann auch in diese Larry Brent-Serie übernommen worden). Andererseits wurden auch 68 völlig neue Romane für die Serie verfasst.

Bereits der Zaubermond-Verlag hatte in den Anfängen seines Bestehens versucht, die Serie neu aufzulegen und fortzusetzen. Hierbei erschienen 4 Heftromane unter dem Titel Dan Shocker–Unheimliche Grusels mit X-Ray-3, wobei sich ein neuer Roman (Erstdruck) darunter befand und 1 Hardcover-Buchausgabe (Draculas Vampir-Falle) mit der Neuauflage von 4 alten Larry Brent Romanen - diese Nachdrucke waren alles Larry Brent-Abenteuer, die es nicht mehr aus dem SGK in die eigenständige Serie geschafft hatten. Damit bleiben bis heute 16 Larry Brent-Romane aus dem SGK unveröffentlicht.

Auch im Dämonen-Land wurden Larry Brent Nr. 1 und der Sonderband Schreckensmahl veröffentlicht.

Erst die Paperback-Ausgabe des Blitz-Verlages versuchte nun alle Larry Brent-Abenteuer in chronologischer Reihenfolge neu auf den Markt zu bringen; aber auch echte, neue Fälle um Larry Brent waren im Blitz-Verlag zu haben.
Ein Rechtsstreit mit den Grasmück-Erben beendete jedoch die Veröffentlichung 2017 noch bevor im Jubiläumsjahr die Serien ohnehin abgeschlossen werden sollten.

Bei den Abenteuern gibt es u. a. Cross-Overs mit Macabros (z. B. Band 156, Chaos-Zyklus III)) und ein Solo-Abenteuer mit Larry Brents Kollegen und Busenfreund Iwan Kunaritschew (Band 191), das gleichzeitig ein Cross-Over mit Ron Kelly ist (und im ursprünglichen Manuskript auch Ron Kelly Band 24 hätte werden sollen). Iwan hat übrigens in Sheila Cargador Band 2 aktuell ein weiteres Solo-Cross-Over-Abenteuer zu bestehen.

Es ist nicht verwunderlicht, dass der Vater der Grusel-Helden auch die erste "Erwachsene-Grusel-Hörspiel-Serie" bekam.

Die Larry Brent-Hörspiele aus dem Hause EUROPA haben zwischenzeitlich ebenfalls KULT-Status erworben, so dass die ursprünglichen 15 HSP aus den 80er Jahren im Zuge der Rückkehr der Klassiker neu aufgelegt wurden. Die Wiederveröffentlichung war zumindest so erfolgreich, dass EUROPA 4 neue Hörspiele produzierte. Leider wurde vom Hersteller Ende 2004 bekanntgegeben, dass es keine weiteren Fortsetzungen mehr geben wird.
Innerhalb der ursprünglichen HSP-Serie wurde die Nr. 9 (Die Schlangenköpfe des Dr. Gorgo) indiziert (Entscheidung der BPjS Nr. 2688 (V) vom 25.09.1986, bekanntgemacht im Bundesanzeiger vom Nr. 181 vom 30.09.1986), so dass das Hörspiel bei der Wiederveröffentlichung ausgelassen wurde. EUROPA wählte daher den ungewöhnliche Weg, zwischen den HSP 8 und 10 einfach eine Nummerierungs-Lücke zu lassen, was sich nun bewährt hat, da die Nr. 9 zwischenzeitlich in überarbeiterer Form wieder freigegeben wurde und neu veröffentlicht werden konnte.
EUROPA brachte 2007/2008 auch 4 ungekürzte Lesungen von Larry Brent-Heftromanen auf den Markt. Werktreue war damit natürlich gegeben - das Besondere dabei war jedoch, dass mit Rainer Schmitt die Stimme der 80er-Larry-Brent-Hörspiele die Romane las - und zwar nach einer Eingewöhnungsphase richtig gut. Mehr Infos zu den Hörspielen und der Indizierung bei Gruselromane.de, Europa-Klassiker.de und Hoerspiele.de.

Es folgten verschiedene Neuproduktionen als Hörbucher von EUROPA, bei der Romantruhe, als Hörspiele bei Zauberstern-Records und aktuell bei WinterZeit.

 
  EUROPA, Hörspiel, MC EUROPA, Hörspiel Fortsetzung, CD EUROPA, Hörbuch, CD-Box
 
  Romantruhe, Hörbuch, CD-Box Zauberstern, Hörspiel mit Wendecover, CD Zauberstern, Hörspiel Sonderausgabe, B-Cover, DVD-Box
     
  WinterZeit, Hörbuch/Hörspiel, CD-Box    

Mehr Infos im GGG-Sachbuch Grusel, Grüfte, Groschenhefte (S. ??ß-???).

© 2002 - 2018 groschenhefte.net Email-Kontakt: info[@]groschenhefte.net Impressum + "über GGG"