Fantasy-Serien

UTOPIA - Zukunftsromane
1953-1968, Erich Pabel-Verlag, Rastatt, Autoren: diverse
 
noch offen
 

596 Bände (Reihe, antiquarisch)
Heftroman, geklammert, Bd. 1-113: 15,5 x 22,
danach 15,5 x 22,5 [cm]
48-64 Seiten, Verkaufspreis: 0,50 - 0,80 DM
Erscheinungsweise: 14-täglich
Indizierungen: keine

TOP-Info:
Die ersten 43 Bände sind ausschließlich Jim Parker-Romane!

 
 
 

Für diese Heftereihe wird auch häufig von den sog. "Utopia-Kleinbänden" gesprochen - schließlich gibt es auch eine Reihe mit dem Titel UTOPIA GROßBAND ...

Direkte Konkurrenzreihe zu TERRA.

Die Reihe Utopia - Zukunftsroman ist streng genommen aus der Serie Jim Parker hervorgegangen, welche bis Band 43 unter dem Serientitel Utopia - Jim Parkers Abenteuer im Weltraum lief. Ab Band 44, nach Aufnahme auch serienunabhängiger Titel, erhielt die Serie den neuen Reihentitel: Utopia Zukunftsroman. Die Jim Parker-Romane waren nun nur noch lose eingetreut (bis Utopia 129 = Jim Parker 59).

Es erschienen hier auch Romane von Marion Zimmer-Bradley; Band 284 als Utopia Extra Ausgabe; auch Neuauflage von 4 Sun Koh-Romanen (Nrn. 286, 291, 321, 343). Bände 260, 275, 294, 381, 404, 471 und 479 wurden zweiteilig veröffentlicht (Nummerierung daher z. B. Heft Nr. 260 Teil 1 und Heft Nr. 260 Teil 2).

Sub-Serien bzw. Serienfiguren waren u. a. Jim Parker, Mark Powers, Chet Morrows und ... Captain Zukunft ... grübel, grübel ... ja? Jaaaa, genau der: Captain Future - uhuhuhu, uhuhuhuhuuuuu - weitere Captain Future-Romane waren zuvor schon in Utopia Großband erschienen. 15 Future-Taschenbücher wurden auch bei Bastei-Lübbe veröffentlicht. Eine Captain Future-Gesamtausgabe erscheint bei Golkonda.

© 2002 - 2018 groschenhefte.net Email-Kontakt: info[@]groschenhefte.net Impressum + "über GGG"