Fantasy-Serien

GESPENSTER-KRIMI - Zur Spannung noch die Gänsehaut
1973-1985, Bastei-Verlag, Bergisch Gladbach, Autoren: diverse
 

 

597 Bände (Reihe, antiquarisch)
Heftroman, geklammert, 15 x 22,5 [cm]
66 Seiten, Verkaufspreis: 1,00 - 1,70 DM
Erscheinungsweise: zu Beginn 14-täglich, dann wöchentlich, am Ende 14-täglich
Indizierungen: ---

TOP-Info:
von Gustav Lübbe erdacht; der Verlagsleiter dagegen: "Das ist doch furchtbar!"

 
 
 

Der GESPENSTER-KRIMI (GK) wurde als Reihe konzipiert, in der hauptsächlich Einzelromanen und SubSerien erschienen und wurde damit Geburtsort vieler bekannter Kult-Serien, die meist nach einiger Zeit als eigenständige, durchaus erfolgreiche Serien ausgekoppelt wurden.

So erlebte hier John_Sinclair seine ersten 50 Fälle (John Sinclair-Roman Nr. 1 Die Nacht des Hexers war auch gleichzeitig der GK Nr. 1!). Aber auch Tony Ballard (67 Romane), Der Hexer (8 Romane) und Ted Ewigk (10 Romane) wurden hier eingeführt. Im Gegensatz zu den anderen Helden erreichte Ted Ewigk zwar diverse Neuauflagen und wurde innerhalb der Professor Zamorra-Serie eine wichtige Figur, er erhielt jedoch nie eine eigenständige Serie. Auch erschienen hier noch 22 Abenteuer um die Erbin des King-Konzerns (Damona King), jedoch war es hier ungewöhnlicherweise die Fortsetzung der ehemals eigenständigen Serie!

Nicht alle SubSerien (so z.B. Jim Coogan, Mack Norman, Raven, Daniel O´Shea und Udo Münch, der Henker; die beiden letztgenannten erschienen beide auch noch im Vampir Horror-Roman, wo die beide Mini-Serien begonnen worden waren) sind so bekannt wie die der vorgenannten Serienhelden, haben jedoch meist eine eigene Fan-Gemeinde und wurden daher zumindest in Teilen immer wieder neu aufgelegt (z.B. Raven innerhalb des Dämonen-Landes und später mit einer eigenen_Serie, die dort einen neuen, 12. Roman als Abschlussband erhielt). Weitere SubSerien liefen um die Protagonisten Earl Bumper, Dave Donovan, Jerry Baker, Roger Conway, Jimmie Clarke, Charles Vance, Tony Wilkins, Peter Bryant, Peter Winslow, Shirl Randall und Gary Mantagna. Eine kurze Trilogie erlebte auch Sara Moon (Bände 375-377 von Mike Shadow alias Robert Lamont alias W. K. Giesa zusammen mit Manfred Weinland), die von den Autoren später in die PROFESSOR ZAMORRA-Serie übernommen wurde, nachdem sich die Idee einer eigenen SubSerie zerschlagen hatte. Nicht vergessen werden darf Frank Connors von Bruce Coffin, der es auf über 50 Romane brachte, jedoch nie den Sprung zur eigenen Serie schaffte. Insgesamt ist festzustellen, dass der GK von allen Reihen der verschiedenen Verlage den höchsten SubSerien-Anteil hat. Gegen Ende der Reihe wurde dies noch deutlicher, da die Verlagsleitung der Maxime folgte, dass sich Serien (bzw. SubSerien) besser als Einzelromane verkaufen würden. Dies führte dann dazu, dass ab Nr 564 bis kurz vor Einstellung der Reihe nur noch 4 SubSerien (Damona King, Mack Norman, Coogan und Der Hexer) alternierend erschienen. Erst kurz vor Schluss (ab 591) wurde dies wieder aufgegeben, um noch Einzelromane und Serienabschlüsse unterzubringen.

Jedoch sind auch die Einzelromane erwähnenswert und weisen immer wieder Geschichten auf, die einem in Erinnerung bleiben. Bei mir persönlich ist das z. B. Band 419 Der Höllenzwerg (Frank deLorca), der stark an den Film Wenn die Gondeln Trauer tragen (Don´t look now, GB 1973, nach einer Kurzgeschichte von Daphne du Maurier) erinnert - trotzdem ist die Frage: Plagiat oder die gekürzte Vorlage als Übersetzung unter Pseudonym???

Ende Oktober 2004 sind bei den Machern der bekannten John Sinclair-Edition 2000-Hörspiele die Hörspiele zum Gespenster-Krimi erschienen (u.a. GK 567 Als der Meister starb, der Hexer Nr. 1 von Wolfgang Hohlbein!!!). Insgesamt sind leider nur 6 Hörspiele erschienen Mehr Infos unter gespensterkrimi-hoerspiele.de.

Recht viele Gespenster-Krimis bilden auch die Grundlage der Geister-Schocker-Hörspiele von Romantruhe Audio. Hier finden sich dann auch einige Skripte, die auf Vampir Horror-Romanen basieren, aber auch reihenunabhängige Drehbücher.

Aber auch in der Dreamland Grusel-Hörspie-Reihe sind mit dem Insekten-Zweiteiler von A. F. Morland Hörspiele aus dieser Heftromanreihe erschienen.

Die neues Hörspiel-Reihe, die unter dem Namen GESPPENSTER-KRIMI fimiert, stammt vom Label Contendo/Audionarchie.

 
  Gespenster-Krimi, Lübbe, CD Geister-Schocker, CD Dreamland Grusel, CD Gespenster-Krimi, neu, CD

 

 

 

Mehr Infos im GGG-Sachbuch Grusel, Grüfte, Groschenhefte (S. ??ß-???).

© 2002 - 2018 groschenhefte.net Email-Kontakt: info[@]groschenhefte.net Impressum + "über GGG"